30.10.2020 - (20104) Theater in der Plappermoehl

0-plattnet-logo.gif                                                   PLATTNET-Nachricht – 30.10.2020

 

plappermoehl306_h4.jpg            ndr1-radio mv-h3.png

 

Theater in der Plappermoehl

Plattdütsche Talkshow von NDR1 Radio MV als Geburtstagsfeier

 

von Rainer Schobeß

 

Die Plappermoehl von NDR 1 Radio MV ist zurück aus der Corona-Pause. Gäste beim Klönschnack am Moehlendisch sind Mitglieder der Niederdeutschen Bühne Rostock, die vor 100 Jahren gegründet wurde.

 

Geburtstag feiern mit der Plappermoehl – das ist mit Abstand das Beste, was der Niederdeutschen Bühne Rostock in diesem Jahr passieren konnte. Aufgezeichnet wurde die Sendung im ehemaligen Dorfkrug „Deutsches Haus“ in Steinfeld bei Rostock. Dort ist die Theatertruppe seit 1922 regelmäßig aufgetreten. Ein bunter Bühnenvorhang mit altmodischem Landschaftsbild aus jener Zeit erinnert noch heute daran.

 

Die Pandemie hatte dem Ensemble zunächst sein Jubiläum verhagelt. Die Proben für ihr neues Stück „Wäs man nich dumm“ mussten die Schauspieler abbrechen, weil es auf der Probenbühne einfach zu eng und kein Abstand einzuhalten war. Es gab deshalb in diesem Jahr keine Geburtstagspremiere und auch kein rauschendes Fest mit Publikum und Bühnenmitgliedern.

 

Dafür haben die Rostocker nun online und im Radio viele Tauhürers in der Plappermoehl aus Steinfeld. Im Saal gab´s allerdings keine Taukiekers: Die Sendung wurde ohne Publikum als „Pandemoehl“ aufgezeichnet, und die Plappermöller Susanne Bliemel und Thomas Lenz haben auch diesmal für gewohnt gute Stimmung gesorgt.

 

Ihre Gäste am Moehlendisch zeigen in kurzen Spielszenen ihr Können und sind auch sonst in Hochform: Bühnenbaas Heike Kinzel erzählt z. B. vom Tipp eines Tierpräparators. Seine Empfehlung beim Stück „För de Katt“: Als Requisite einfach eine tote Katze einfrieren und kurz vor der Aufführung wieder auftauen. Der Vorschlag war ernst gemeint, angenommen wurde er trotzdem nicht.

 

Hahn im Korb der Rostocker ist Johnny Harms. Seine Stimme klingt, als würde er täglich mit Whisky gurgeln. Klar, dass eine seine Paraderollen ein Betrunkener ist, und ebenso klar ist das Wasser, das er dabei trinkt.

 

Johanna Bojarra ist das Küken der Niederdeutschen Bühne. Vor neun Jahren hat sie als Regieassistentin angefangen und mittlerweile viele Rollen übernommen, von der rachsüchtigen Ehegattin bis zur plietschen Putzfrau.

 

Als Tauseggersch hält Vera Ligocki den Laden zusammen. Die Schauspieler der Niederdeutschen Bühne nennen die Souffleuse scherzhaft ihre Sicherheitsbeauftragte. Und sie berichtet, dass oft sogar die Zuschauer wissen, wie es weitergeht: „Glieks passiert dat un dat!“

 

Höhepunkt der Plappermoehl aus Steinfeld sind die Witze aus dem „Mallbüdel“. In Zeiten von Corona hat die Redaktion extra dafür den „Mallomat“ entwickelt, ein Gerät mit sogenanntem „Applausometer“. Spezielle Sensoren ermitteln darin, ob ein Witz gut oder schlecht ist und regulieren dann Beifall und Gelächter.

 

Die Plappermoehl aus Steinfeld im Radio:

Sa., 31.10.2020, 19.05 – 20.00 Uhr auf NDR 1 Radio MV

Wiederholung:

So., 08.11.2020, 21.05 – 22.00 Uhr auf NDR 1 Radio MV

 

https://www.ndr.de/kultur/Theater-in-der-Plappermoehl-Plattduetsche-Talkshow-als-Geburtstagsfeier,plappermoehl296.html

 

_____________________________________________________________________________________________________________________________

 

PLATTNET.de   Nachrichten  Volker Holm, Buchenweg 35, D-22926 Ahrensburg, Tel. 49-4102-4739108 - http://nachrichten.plattnet.de

PLATTNET.de   ist ein privates nichtkommerzielles Projekt.

PLATTNET.de   Nachrichten-Archiv: alle Nachrichten unter http://archiv.plattnet.de/

PLATTNET.de   bei Facebook: http://www.facebook.com/PLATTNET.de

PLATTNET.de   Nachrichten  können unter folgenden Bedingungen verwendet und weiterverbreitet werden: http://creativecommons.org/licenses/by/2.5/deed.de

Eine Weitergabe von Adressaten-Daten findet nicht statt. Gespeichert ist lediglich die für den Versand notwendige E-Mailadresse.

Wer in Zukunft keine E-Mail-Informationen von PLATTNET haben möchte, den bitten wir, uns das in einer kurzen Nachricht mitzuteilen: nieges@plattnet.de Daraufhin wird die